Woesteschule Hemer
"offen und vielfältig miteinander lernen und leben"

Unser Namenspatron


 


In Nachbarschaft zu unserer Schule befindet sich das Geburtshaus von Friedrich Leopold Woeste, der wohl berühmteste Sohn unserer Stadt.
Geboren wurde er am 15.02.1807 und er starb am 07.01.1878.
In seinem von Lernen bestimmten Leben tat er sich als Sprachenkenner und -lehrer hervor. Er sprach und unterrichtete Französisch, Englisch, Italienisch, Holländisch, Dänisch, Schwedisch und Spanisch.
Von unschätzbarem Wert für die niederdeutschen Länder, besonders für den Märkischen Raum, sind seine Forschungen und Veröffentlichungen zur niederdeutschen Mundart, zu ihren Sagen und zu ihrer Geschichte.

Woeste selbst hat von dem Ruhm, der ihm bis heute gilt, nur wenig erfahren. Sein Leben war eher still und geprägt von unaufhörlichem Forschen und Lernen.
Die Veröffentlichung seines wohl bedeutendsten Werkes, ein "Wörterbuch der westfälischen Mundart", konnte Woeste nicht mehr erleben. Dieses Buch ist lebendig durch eine Sammlung von Sprichwörtern, sprichwörtlichen Redewendungen und Weisheiten, durch Hinweise auf Volksgebräuche.

Unsere Schule darf glücklich darüber sein, einen Mann wie Friedrich Leopold Woeste als Namensgeber zu haben.
Dieser Name ist Ansporn für uns, die uns anvertrauten Kinder für ein lebenslanges Lernen zu begeistern.